Innovative Luftfilterkonzepte für knappe Bauräume

MANN+HUMMEL verfügt mit EXALIFE und VarioPleat über zwei innovative Luftfilterkonzepte, die selbst bei Bauraumrestriktionen eine Reihe alternativer Einbaupositionen ermöglichen.

Ludwigsburg/Hannover, 21.09.2016 – In Nutzfahrzeugen steht für Komponenten wie Luftfilter und Luftansaugsysteme immer weniger Platz zur Verfügung. Besonders die kompaktere Bauform der Fahrzeuge, Komfortkomponenten und Systeme zur Abgasnachbehandlung schränken den Bauraum weiter ein. Es ist zu erwarten, dass der Bauraum auch in Zukunft weiter begrenzt wird. Um den verbleibenden Bauraum optimal zu nutzen, hat MANN+HUMMEL daher flexible Luftfilterkonzepte entwickelt.    

Für schmale und flache Einbausituationen sind die EXALIFE Luftfilter mit ihrer oval-konischen Bauform prädestiniert. Sie eignen sich zum Beispiel für die Montage hinter der Fahrerkabine sowie für den Einbau über dem Motor unter einer langen Motorhaube, wie etwa in typisch amerikanischen Trucks. Filter des EXALIFE-Konzeptes zeichnen sich weiterhin durch einen erheblich geringeren Druckverlust aus als für eine solche Anwendung verwendete axial durchströmte Luftfilter. Ein großer Vorteil ist das von Rundfiltern bekannte, zuverlässige radiale Dichtkonzept. MANN+HUMMEL verfügt weltweit über Fertigungskapazitäten für diese Filtervariante. Als Option steht ein Sicherheitselement zur Verfügung.

Einen großen Schritt nach vorn macht der Filtrationsspezialist mit seinem innovativen Luftfilterkonzept VarioPleat. Damit lassen sich, dank einer weltweit einzigartigen Fertigungstechnologie, Faltenhöhen von bis zu 300 Millimetern realisieren. Die einzelnen Filterfalten können unterschiedlich hoch ausgelegt werden. Dadurch lässt sich das Filterelement ideal an den verfügbaren Bauraum und Störkonturen, wie zum Beispiel den Radlauf, anpassen. Fließende Übergänge sind ebenso machbar wie Faltensprünge. Mit dem VarioPleat-Konzept können Luftfilter damit deutlich besser an den jeweiligen Bauraum angepasst werden als alle bisher auf dem Markt vorhandenen Produkte. Gegenüber aktuellen axial durchströmten Konzepten erreicht man mit dem VarioPleat einen erheblich geringeren Druckverlust.

Je nach Region oder Land nehmen immer häufiger Harnstofftanks für die Abgasreinigung oder andere Elemente die angestammte Position des Luftfilters hinter der Kabine ein. MANN+HUMMEL zeigt deshalb Alternativen zu bisher üblichen Einbaupositionen auf: Am Stand von MANN+HUMMEL auf der IAA Nutzfahrzeuge können Besucher einen Spezialpräsenter sehen, der neben dem VarioPleat- und dem EXALIFE Konzept auch einen aktuellen Serienrundluftfilter mit integriertem Staubvorabscheider zeigt. Dieser ist im Fahrzeug - wie auch am Präsenter gezeigt - stehend vor dem Rad montiert. 

###

(ca. 2750 Zeichen)

Pressebild 1:             EXALIFE Luftfilterkonzept für den Einbau in schmale und flache Bauräume
Pressebild 2:             VarioPleat Luftfilterkonzept mit variabler Faltenhöhe

Pressekontakt:        

Harald Kettenbach
Telefon:   +49 (0) 7141 98-2583
E-Mail: harald.kettenbach@mann-hummel.com

Patrick Löffel
Telefon:   +49 (0) 7141 98-2391
E-Mail: patrick.loeffel@mann-hummel.com

Über MANN+HUMMEL

MANN+HUMMEL ist ein weltweit führender Experte für Filtrationslösungen und Entwicklungspartner und Serienlieferant der internationalen Automobil- und Maschinenbauindustrie. 2015 erwirtschafteten weltweit über 16.000 Mitarbeiter an über 60 Standorten einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Mit der Akquisition der Affinia Group kommen rund 4500 Mitarbeiter, rund 10 Standorte und ca.  900 Millionen Euro Umsatz hinzu  Zu den Produkten der Unternehmensgruppe gehören u.a. Luftfiltersysteme, Saugsysteme, Flüssigkeitsfiltersysteme, Innenraumfilter und technische Kunststoffteile für die Automobilindustrie sowie Filterelemente für die Wartung von Kraftfahrzeugen. Für den Maschinenbau, die Verfahrenstechnik und industrielle Anwendungen umfasst das Produktportfolio Industriefilter, Membranfilter für die Wasserfiltration und Filteranlagen.