Maßgeschneiderte Kunststoffölfiltermodule

Die Varianten folgen derselben Grundidee, die mehrere Vorteile mit sich bringt.

Speziell für die neuen Vierzylinder Benzinmotoren von Hyundai entwickelte MANN+HUMMEL verschiedene Kunststoffölfiltermodule. Die Varianten folgen derselben Grundidee, die mehrere Vorteile mit sich bringt.

Maßgeschneiderte Varianten stehen nicht im Widerspruch zu wirtschaftlicher Gleichteilestrategie. Das zeigt die jüngste Zusammenarbeit von MANN+HUMMEL mit dem Fahrzeughersteller Hyundai. Die Experten konzipierten jeweils individuelle Ölfilterlösungen für verschiedene Benzinmotoren: den 2,5-Liter Vierzylinder Motor in den Modellen Sonata und Santa Fe sowie für den 2,0-Liter Vierzylinder Motor für den Hyundai Elantra. Die nahezu zeitgleiche Umsetzung der Projekte ermöglichte es, dank langjähriger Erfahrungen in der Entwicklung und Produktion von Kunststoffölmodulen, Synergien vorteilhaft zu nutzen.

Kunststoffölfilter von MANN+HUMMEL stehen bei Fahrzeug- und Motorenherstellern weltweit für Leistungsfähigkeit, Effizienz und Langlebigkeit. Im direkten Vergleich zu Ölfiltermodulen aus Aluminium überzeugen die Kunststoffvarianten mit einem geringeren Gewicht, einer einfacheren und damit kostengünstigeren Herstellung sowie vielfältigen Integrationsmöglichkeiten. Die Verwendung eines metallfreien, voll veraschbaren und somit leicht recycelbaren Filterelements macht das Komplettpaket zu einem umweltfreundlichen Konzept.

Ölfiltermodule für Hyundai

Variante für die 2,0-Liter Benzinmotoren

Variante mit Ölkühler für die 2,0-Liter Benzinmotoren

Variante mit Ölkühler für die 2,5-Liter Benzinmotoren

Durchdachtes Kernstück

Das Filterelement mit integriertem Mittelrohr ist das Kernstück aller Varianten für Hyundai. Es sorgt für hocheffiziente Filtration und maximale Stabilität beim Filterwechsel. Aufgrund der hängenden Anordnung der Ölfiltermodule zeigt der Deckel in Einbaulage nach unten. Der in den Filterdeckel integrierte Ölablaufkanal gewährleistet den einfachen Ölwechsel. Beim Herausdrehen der Verschlussschraube öffnet sich der Ablaufkanal und das Öl kann sauber ablaufen. Das integrierte Filterumgehungsventil sichert bei Kaltstartphasen die zuverlässige Ölversorgung und reduziert den Druckverlust des Systems.

Für die robuste Abdichtung zwischen Deckel und Gehäuse setzt MANN+HUMMEL die speziell für Kunststoffölmodule entwickelte Halbmonddichtung ein. Sie zeigt ihre Vorteile vor allem bei größeren Deckeldurchmessern. Aufgrund ihrer radialen und axialen Verpressung bietet sie eine zuverlässige Dichtwirkung bei der dynamischen Pulsation von Bauteilen, vor allem bei hohen Betriebsdrücken und -temperaturen im Ölkreislauf. Ferner konnte durch die Reduzierung von Druckverlusten innerhalb der Öl- und Kühlmittelversorgungskanäle, die Leistung der Ölpumpe energieeffizient ausgelegt werden.

Maßgeschneiderte Lösungen

Unter Berücksichtigung der Gleichteilestrategie passten die MANN+HUMMEL Entwickler die Gehäuse der Kunststoffölfilter an die jeweiligen Bauräume und technischen Anforderungen der unterschiedlichen Motoren an. In beiden Varianten für die 2,0-Liter Vierzylinder Motoren wird zusätzlich ein Drucksensor ins Filtergehäuse integriert, der zuverlässig den reinseitigen Öldruck misst und das Signal bei einem Öldruckabfall an das Motorsteuergerät leitet. Zudem haben die beiden Ölmodulvarianten für die turboaufgeladene Motorversionen Ölkühler am Gehäuse mit verbaut.

Die Serienproduktion in Südkorea startete Anfang 2019. Die konsequente Gleichteilestrategie und die dadurch mögliche Standardisierung von Montageschritten ermöglicht Hyundai trotz individueller Varianz die wirtschaftliche Fertigung. Für das kommende Jahr ist die Produktion weiterer Varianten geplant.