Zylinderkopfhauben für Hyundai

Die integrierte Ölabscheidung wartet gleich mit zwei SD-Ölabscheidern auf.

Die Anforderungen an Ölabscheider steigen wegen höherer Ladedrücke und Temperaturen stetig an. Die Antwort von MANN+HUMMEL darauf lautet: SD-Ölabscheider. Die strukturierte Prallplatte (englisch: structured deflection plate) scheidet auch feinste Tröpfchen zuverlässig ab.

Zylinderkopfhaube mit SD-Ölabscheidern für die 1,8-Liter und 2,0-Liter Vierzylinder Saugmotoren von Hyundai

SD-Ölabscheidern für Volllastbetrieb

SD-Ölabscheidern für Teillastbetrieb

Belüftungsverbindung

PCV-Ventil

Die Experten von MANN+HUMMEL bringen die serienerprobte Technik nun auch in Korea bei Hyundai in Großserie. Den Serienstart einer Reihe von Zylinderkopfhauben für den Hyundai Sonata macht die Zylinderkopfhaube für die 1,8-Liter und 2,0-Liter Vierzylinder Saugmotoren. Die integrierte Ölabscheidung wartet gleich mit zwei SD-Ölabscheidern auf: einem für den Vollastbetrieb und einem für den Teillastbetrieb. Für den Betrieb des Ölabscheiders in der Teillast setzen die Experten von MANN+HUMMEL ein sogenanntes Positive Crankcase Ventilation System (PCV-System) zur Regelung des Kurbelgehäusedrucks ein. Das PCV-System besteht aus einem PCV-Ventil im Teillastpfad sowie einer Belüftung über den Volllastpfad. Das PCV-Ventil ist für den Bedarfsfall wartungsfreundlich im Flansch der Zylinderkopfhaube verbaut. Ebenso sind in die Abscheideeinheiten je ein neu entwickeltes Kugelventil für den Ölrücklauf integriert.

Weitere Zylinderkopfhauben kommen entsprechend den Motorvarianten im Hyundai Sonata zum Einsatz. Diese enthalten zusätzliche Komponenten wie zum Beispiel einen speziellen Belüftungspfad für das Kurbelgehäuse oder eine Schnittstelle für die Benzinpumpe.