Neu gedacht

MANN+HUMMEL setzt sein Produktions-Know-how bei der Fertigung von Ladeluftleitungen für verschiedene Anwendungen bei Ford optimal ein.

Ford

Ladeluftleitung durch neues Denken in der Produktion

Kontinuierliche System- und Produktionsverbesserungen bilden, zusammen mit innovativem Denken, das Herzstück der Beziehung zwischen Tier-1-Lieferanten und ihren Kunden. Ein Beispiel ist die neue Ladeluftleitung, die MANN+HUMMEL für verschiedene Anwendungen bei Ford fertigt.

Als bevorzugter Lieferant von Ford liefert MANN+HUMMEL ein breites Spektrum an Filtrationslösungen für die gesamte Ford Fahrzeugpalette. Immer häufiger fragen Fahrzeughersteller bei MANN+HUMMEL an, ob für den Bedarf der aktuellen Motoren- und Produktionstechnik neue Technologien und Systeme entwickelt oder bestehende verbessert werden können.

Ein gutes Beispiel hierfür ist die Entwicklung und Lieferung der Ladeluftleitung für die kalte Seite für den 1,5-Liter Vierzylinder Dieselmotor von Ford, der in den Modellen C‑MAX, Focus, Kuga und Transit Connect eingesetzt wird. Dabei ersetzt das Produkt von MANN+HUMMEL ein Wettbewerberbauteil und ermöglicht durch ein anderes Produktionsverfahren Kosteneinsparungen.

Im Gegensatz zum sonst üblichen Blasformen sind die Teile spritzgegossen und werden durch Vibrationsschweißen mit Infrarot‑Vorwärmung verbunden. Unter dem Strich entsteht so ein kostengünstigeres System für Ihr Auto von Ford, ohne dass Abstriche bei Leistung oder Qualität gemacht werden müssen.

Zum nächsten Referenzprojekt

Flughafen London Heathrow