Den Herausforderungen gewachsen

Der kompakte Luftfilter mit Anti-Schneesystem sorgt dafür, dass der Offroader auch mit widrigen Wetterverhältnissen problemlos klarkommt.

Fiat Chrysler Automobiles (FCA) und MANN+HUMMEL verbindet eine langjährige Entwicklungspartnerschaft und Lieferbeziehung. Nach dem Jeep Renegade ist jetzt auch der Jeep Compass (C-SUV) mit einem kompakten und robusten Luftfiltersystem von MANN+HUMMEL ausgestattet.

Laut FCA haben Allrad-Modelle, die mit dem Trail Rated® Emblem gekennzeichnet sind, die härtesten Strecken bezwungen und dabei extrem strenge Anforderungen an Traktion, Watfähigkeit, Wendigkeit, Verschränkung und Bodenfreiheit erfüllt. Auch der neue Jeep Compass, jüngstes Modell der SUV‑Familie von FCA, hat sich diese Auszeichnung verdient. Wie im Renegade sorgt ein kompakter Luftfilter mit Anti-Schneesystem dafür, dass der Offroader auch mit widrigen Wetterverhältnissen problemlos klar kommt.

Variabel einsetzbar

MANN+HUMMEL hat das Luftfiltersystem speziell für den Jeep Renegade (B‑SUV) entwickelt – von Anfang an mit dem Anspruch, dass sich das System modular auch auf andere Fahrzeuge und Motorvarianten anpassen lässt. Im Fokus stand daher beim Jeep Compass die Adaption der Rohluftleitung, an die je nach Motorvariante ein Resonator angeschlossen ist. Entsprechend den zu dämpfenden Frequenzen wird das Volumen des Resonators angepasst. Die neu konstruierte Rohluftleitung verfügt darum über einen einheitlichen Anschluss für verschieden große Resonatoren und ist variabel einsetzbar.

Den Wunsch nach einem kompakten Luftfiltersystem erfüllte MANN+HUMMEL durch den Einsatz einer rechteckigen Radialdichtung. Bei dieser Lösung kommt das Luftfiltergehäuse auf einer Seite komplett ohne Schraubverbindungen aus. So kann das Bauteil eng am Rand des Motorraums platziert werden, was wertvollen Bauraum spart und einen einfachen Service ermöglicht.

Sicher bei jedem Wetter

Damit der Offroader allen Wetterbedingungen trotzen kann, ist der Luftfilter mit einem automatischen Anti-Schneesystem ausgestattet. Dazu wurde im Gehäuseunterteil ein Teilvolumen durch eine Wand vom Gesamtvolumen abgetrennt. In diesem Bereich sind zwei Pilzventile angebracht. Ein Vorvlies auf der Unterseite des Filterelements dichtet das große Volumen vom kleinen ab. Ist das Filtermedium durch Schnee verstopft, öffnen sich die Pilzventile im kleinen schneegeschützten Volumen durch den Unterdruck des Motors und stellen eine Versorgung mit Luft sicher.

Aufsummiert ergeben sich aus den verschiedenen B‑ und C‑SUV Fahrzeugen in den vier verschiedenen Regionen (EMEA, LATAM, NAFTA und APAC) insgesamt elf Modelle. MANN+HUMMEL produziert die Luftfiltersysteme jeweils lokal vor Ort. Die Vielseitigkeit der Anwendungen und Variabilität der Produkte sowie deren weltweite Verfügbarkeit bieten FCA viele Vorteile und machen MANN+HUMMEL zu einem verlässlichen Partner und bevorzugten Zulieferer für Dichtungen verschiedenster Art.

Zum nächsten Referenzprojekt

BMW Group
Filter für Benzin­anwendungen