Effiziente Ölabscheidung

durch LongLife Faserabscheider

Höhere Drücke, kleinere Tröpfchen: Die Anforderungen an die Ölabscheidung in der Kurbelgehäuseentlüftung steigen. Der neue LongLi­fe Faserabschei­der von MANN+HUMMEL wird diesen gerecht. Er scheidet selbst kleinste Tröpfchen hocheffizient ab und bietet mehr Gestaltungsfreiheit.

Beim Verbrennungsmotor ist Blowby unvermeidbar. Das Aerosol tritt im Kurbelgehäuse durch Gasleckagen vor allem an den Kolbenringen auf. Neben anderen Stoffen enthält das Gasgemisch große Anteile feinster Öltröpfchen. Je nach Motorauslegung und Betriebszustand sind diese wenige Mikrometer bis Nanometer groß. Darum ist eine wichtige Aufgabe der Kurbelgehäuseentlüftung, die kleinen Ölpartikel vom restlichen Blowby abzuscheiden. Dabei ist es besonders wichtig, dass dies effizient geschieht. Denn während das verbleibende Blowby dem Verbrennungsprozess zugeführt wird, soll das abgeschiedene Öl wieder in den Ölkreislauf zurückgeführt werden. Geschieht das nicht zuverlässig, steigt der Ölverbrauch. Zudem ist die Ölabscheidung entscheidend für die Erfüllung der Abgasgesetzgebung moderner Motoren. Setzen sich Ölrückstände auf dem Turbolader, den Einlassventilen oder dem Ladeluftkühler ab, so wirkt sich das zudem negativ auf ihre Lebensdauer und Funktion aus.

Scheidet auch feinste Tröpfchen ab

Bisher sorgen meist passive Trägheitsabscheider dafür, dass das nicht passiert. Lösungen wie die SD-Ölab­scheider von MANN+HUMMEL separieren die Öltröpfchen zuverlässig ohne zusätzlichen Energie­eintrag über die gesamte Laufzeit des Motors. Limitierend hinsichtlich ihrer Abscheide­leistung ist dabei allerdings der maximal zulässige Differenzdruck und die gegebene Partikel­größen­verteilung im Blowby.

Der Trend zum Downsizing bringt höhere Ladedrücke mit sich. Zudem kommen verstärkt niedrig­viskose Öle zum Einsatz, um die Reibung zu minimieren. Dadurch werden die Öltröpfchen immer kleiner – teilweise deutlich unter 1 Mikrometer. Passive Trägheits­abscheider kommen da an ihre Grenzen. Für eine zuverlässige Abscheidung muss die Trägheitskraft der Partikel deshalb durch den Eintrag zusätzlicher Energie erhöht werden.

Effiziente Leistung, einfache Integration

MANN+HUMMEL geht mit dem serienreifen LongLife Faserabscheider einen anderen Weg. Das passive Ölabscheidesystem scheidet selbst Öltröpfchen, die kleiner als 1 Mikrometer sind, in allen Betriebspunkten zuverlässig und hocheffizient ab – und das ganz ohne zusätzlichen Energieeintrag. Ein weiterer Pluspunkt: Die Faserabscheider können rund, flach oder sogar gekrümmt ausgeführt werden. Das sorgt für ein hohes Maß an Gestaltungsfreiheit, denn die Elemente lassen sich individuell an die Bauraumbedingungen anpassen und einfach in komplexe Bauräume integrieren, ohne Kompromisse bei der Abscheideleistung. Zahlreiche Versuche auf Motorenprüfständen lassen ein Serviceintervall des Wechselelements von mindestens 100.000 Kilometern erwarten. In Kombination mit dem elastomerfreien, nahezu universell chemisch beständigen RobustPlus Druckregelventil von MANN+HUMMEL sorgen die neuen LongLife Faserabscheider so für zuverlässige Gesamtsysteme auch bei höchsten Anforderungen.