Ladeluftleitungen (heiße Seite)

Ladeluftleitungen auf der heißen Seite sind extrem hohen Temperaturen und Drücken ausgesetzt. MANN+HUMMEL bietet dafür robuste Ladeluftleitungen und verwendet hochtemperaturbeständige Materialien. Diese werden in einem effizienten Schweißprozess hergestellt. Unerwünschte Geräusche des Turboladers können durch die Integration von Resonatoren und Breitbanddämpfern in die Ladeluftleitungen direkt an der Quelle eliminiert werden. Darüber hinaus helfen die Leitungen Bewegungen verschiedener Komponenten im Motorraum auszugleichen. Eine bewährte Lösung hierfür ist die AgileJoint Technologie.

Ladeluftleitung (heiße Seite) mit AgileJoint Technologie

Ladeluftleitung (heiße Seite) für Dieselmotoren

Ladeluftleitung (heiße Seite) für Dieselmotoren

Vorteile

  • AgileJoint Technologie für optimalen Bewegungsausgleich
  • AgileJoint ermöglich Kostenersparnis durch Einsatz von Kunststoff anstatt Gummi
  • Schnelle Montage mit Schnellkupplungen
  • Verwendung von hochtemperaturbeständigem Material
  • Robustes Design
  • Integration von akustischen Funktionen wie Resonatoren und Breitbanddämpfern möglich

Weiterführende Informationen

Das Ausgleichselement AgileJoint erleichtert den Einbau von Leitungen zur indirekten Ladeluftkühlung. Für die BMW Group hat MANN+HUMMEL die clevere Lösung nun weiterentwickelt.

Mehr lesen

Für die Fertigung komplexer Kunststoffhohlkörper für Nieder- und Hochdruckanwendungen bietet sich das Blasformverfahren an. Im weltweiten Produktionsverbund von MANN+HUMMEL hat es darum einen festen Platz.

Mehr lesen
Kontaktieren Sie uns!

Wenden Sie sich mit Ihrer Frage gerne an uns. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht – per E-Mail oder Telefon.