Nach was suchen Sie?
Bitte wählen Sie Region, Land und Ihre Sprache
Zurück

19. September 2022

Luftqualität ist Lebensqualität

Clevere Nachrüstlösungen und smarte Systeme: „Best Air Quality“ ist ein Messeschwerpunkt von MANN+HUMMEL auf der IAA TRANSPORTATION 2022

Ludwigsburg, 19. September 2022 – Nach WHO-Schätzungen sterben weltweit rund sieben Millionen Menschen frühzeitig wegen belasteter Atemluft. Damit stellt die Luftverschmutzung neben Bluthochdruck, Diabetes, Tabakkonsum oder Übergewicht eines der bedeutendsten Gesundheitsrisiken dar. Die Verbesserung der Luftqualität, insbesondere in städtischen Ballungsgebieten, gehört damit zu den großen Herausforderungen unserer Zeit. Auf der IAA TRANSPORTATION 2022 in Hannover (20. bis 25. September) stellt MANN+HUMMEL verschiedenste Lösungen vor (Halle 13, Stand C33).

Als maßgeblicher Verursacher des Feinstaubs, der für viele Atemwegs- und Herzkreislauf-Erkrankungen verantwortlich gemacht wird, gilt der Verkehr. „Saubere Mobilität ist einer unserer Unternehmenswerte“, sagt Heinz Bühl, Vice President New Products bei MANN+HUMMEL. „Das betrifft auch das Thema Feinstaub, das vor allem im urbanen Raum ein Riesenproblem ist. Kohlendioxid wirkt langfristig klimaschädlich, aber durch Feinstaub entsteht buchstäblich die schlechte Luft, die man jeden Tag einatmen muss. Die Luftqualität ist jedoch entscheidend für die Lebensqualität.“

„Bremsen und Reifen erzeugen meisten Feinstaub“

Wie im Nutzfahrzeugverkehr die Umgebungsluft entweder gereinigt oder vor Feinstaubverunreinigungen bewahrt werden kann, zeigt MANN+HUMMEL mit einer innovativen, in sich abgestimmten Produktpalette. Bühl: „Bei modernen Verbrennern, Wasserstoff- und E-Autos erzeugen der Bremsvorgang und der Reifenabrieb den meisten Feinstaub. Es gibt drei Hauptansatzpunkte, diese schädlichen Partikel aus der Luft zu filtern, und zwar direkt an der Quelle, in der Umgebungsluft und schließlich im Innenraum von Fahrzeugen. Durch Kombination von Bremsstaub- und Feinstaubpartikelfiltern lässt sich sogar eine positive Feinstaubbilanz erreichen; das heißt, ein Fahrzeug bindet mehr Feinstaub, als es über Auspuff, Bremsen-, Straßen- und Reifenabrieb emittiert. Das ist das Ziel.“

Bremsstaubpartikelfilter zur Reduzierung von Feinstaubemissionen im Straßenverkehr

Neuvorstellung: vollverkapselter Bremsstaubpartikelfilter

Auf der IAA TRANSPORTATION 2022 präsentiert MANN+HUMMEL erstmals einen vollverkapselten Bremsstaubpartikelfilter für den Bereich Heavy Duty & Industrial, der unabhängig von der jeweiligen Antriebsform und ohne Änderungen an bestehenden Bremssystemen montiert werden kann. Der Feinstaub wird dabei direkt an der Bremsscheibe gebunden. Das dank seiner Vollverkapselung hocheffiziente Element ist als kostengünstige und umweltfreundliche Nachrüstlösung Teil des EU-Innovationsprojekts AeroSolfd, das den Übergang zu einer sauberen Mobilität beschleunigen soll. Unter Leitung des Ludwigsburger Filtrationsspezialisten MANN+HUMMEL bringt das Konsortium große Industrieunternehmen, renommierte wissenschaftliche Institute und wegweisende Demonstrationsprojekte aus acht europäischen Ländern zusammen.

PureAir Dachbox: leistungsstarker Feinstaubsauger

Eine innovative Lösung zur Feinstaubreduzierung in der Umgebungsluft ist die PureAir Dachbox. „Aus unserem Hause stammen die weltweit ersten stationären Lösungen, die sich etwa am Stuttgarter Neckartor, in München, aber auch in Städten in Indien oder Südkorea finden“, erklärt Bühl. „Die PureAir Dachbox ist sozusagen die mobile Version davon und kann als Nachrüstlösung für bestehende Fahrzeugflotten auf dem Dach montiert werden. Daneben entwickeln wir noch eine integrierte Frontend-Lösung, für die bereits fertige Konzepte Vorliegen.“ Zum Einsatz kommen soll die Dachbox etwa bei Last-Mile-Lieferfahrzeugen, im öffentlichen Nahverkehr oder auf Abfallentsorgungsfahrzeugen. „Je stärker die Luftverschmutzung, desto mehr Feinstaub nimmt die Dachbox pro gefahrenem Kilometer auf. Durch den integrierten Ventilator wird  die Luft aber auch gereinigt, wenn das Fahrzeug steht.“ Willkommener wirtschaftlicher Nebeneffekt: Das Design der Dachbox ist individuell anpassbar, sodass eine positive Unternehmenswahrnehmung erzielt wird.

Smartes Innenraumluftfiltersystem für reine Luft im Fahrzeuginnenraum

Intelligentes Innenraumfiltersystem: frei atmen in der Fahrerkabine

Der Luftverschmutzung besonders stark ausgesetzt sind Lkw-Fahrer, die oft bis zu 45 Wochenstunden hinter dem Lenkrad sitzen. Bei längeren Touren wird der Arbeitsplatz zum temporären Zuhause. Umso wichtiger ist die Qualität der Innenraumluft, deren Verschmutzungsgrad ungefiltert bis zu viermal höher liegen kann als im Freien – mit gravierenden Folgen für Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Das intelligente, mehrstufige Innenraumfiltersystem von MANN+HUMMEL stellt sicher, dass in der Fahrerkabine keine „dicke Luft“ entsteht: Bei extrem verschmutzter Außenluft wird per Sensor ein HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air Filter) aktiviert, der zuverlässig bis zu 99,95 Prozent aller Partikel aus der Luft entfernt, neben Feinstaub auch Bakterien, Viren sowie Pollen und Allergene. Die smarte Sensorsteuerung, die auch Luftzufuhr und Raumtemperatur regelt, ist in mehrerlei Hinsicht nachhaltig: Sie verlängert die Wechselintervalle der wertvollen Filter, spart Strom oder Benzin – und erhöht so nicht zuletzt die Reichweite des Fahrzeugs.

Ansprechpartner

Sophie Charlotte Kloiber

Sophie-Charlotte Kloiber

Strategic Communications Manager