Globales Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk

    Bei der Entwicklung neuer Technologien setzen wir auf ein globales Netzwerk aus Forschern, Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen. So bündeln wir unsere Kompetenzen und stellen uns gemeinsam den Herausforderungen der Zukunft.

    Um Antworten auf die Fragen der Zukunft zu finden, müssen wir unser Wissen teilen. Daher vertrauen wir auf unser globales Netzwerk aus Forschung und Entwicklung. Das Aushängeschild unserer Forschungsarbeit ist das Technologiezentrum in Ludwigsburg. Hier arbeiten wir Tag und Nacht daran, dass unsere Produkte noch besser werden und die Anforderungen unserer Kunden erfüllen. Neuentwicklungen prüfen wir auf Herz und Nieren. Bei der Entwicklung dieser neuen Technologien und Produkte ist uns die Nähe zu Industrie und Wissenschaft wichtig. Unsere weltweit mehr als 1.200 Forscher und Entwickler arbeiten daher Hand in Hand mit Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen. In Raleigh, North Carolina, USA, haben wir auf dem Campus der dortigen Hochschule beispielsweise ein eigenes Institut für Innovationen gegründet. Dazu kommen zahlreiche Kooperationen mit Universitäten in allen Regionen der Welt. Einen Einblick erhalten Sie hier. Möchten auch Sie als Partner in unserem Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk mitarbeiten? Dann kontaktieren Sie uns und lernen Sie die Kooperationsmöglichkeiten im Detail kennen. Wir freuen uns über Ihr Interesse.

    Mehr über unser globales Netzwerk

    Für die Fertigung komplexer Kunststoffhohlkörper für Nieder- und Hochdruckanwendungen bietet sich das Blasformverfahren an. Im weltweiten Produktionsverbund von MANN+HUMMEL hat es darum einen festen Platz.

    Mehr lesen

    Auf dem Centennial Campus der North Carolina State University in Raleigh treffen Wissenschaft und Praxis aufeinander. Zwischen den Universitätsgebäuden befindet sich das North Carolina Innovation Center, das Innovationslabor von MANN+HUMMEL. Hier sitzt das Senzit-Team.

    Mehr lesen

    MANN+HUMMEL setzt weiter auf den Ausbau lokaler Produktionsmöglichkeiten und fertigt für den neuentwickelten Vierzylinder Dieselmotor eines US-amerikanischen Automobilherstellers ein weiteres Ölfiltermodul am indischen Standort in Tumkur.

    Mehr lesen