MANN+HUMMEL startet weltweit Aktivitäten und wendet Filtermedienkompetenz in neuen Märkten an

Ludwigsburg, 2. April 2020 – MANN+HUMMEL, der Weltmarktführer für Filtration mit mehr als 1000 Mitarbeitern im Bereich Forschung und Entwicklung, hat globale Aktivitäten gestartet, um effektiv Strategien zur Kontaminationskontrolle im Hinblick auf die Verbreitung des Corona Virus SARS-CoV-2 zu unterstützen.

MANN+HUMMEL Gruppe passt Filtrationsportfolio kurzfristig an neue Anforderungen an, die sich aus COVID-19-Pandemie ergeben.

 

Seit fast 80 Jahren führend in der Filtration

MANN+HUMMEL ist bekannt für seine hochwertigen Filtrationslösungen für die Bereiche Automotive, Heavy Duty und Industrieanwendungen. Seit Anfang 2018 umfasst das Unternehmen auch die Business Unit Life Sciences & Environment, zu der auch die Firmen aus dem Bereich Luft- und Wasserfiltration gehören, die MANN+HUMMEL übernommen hat. Dazu gehören unter anderem Jack Filter, Tri-Dim Filter Corporation und MICRODYN-NADIR. Die ehemalige Vokes Air Gruppe kann auf fast neun Jahrzehnte Erfahrung und Know-how in der Filtration im Innen- und Außenbereich sowie industrielle Anwendungen zurückblicken.

MANN+HUMMEL verfügt über ein modernes HEPA (High Efficiency Particulate Air)-Filter-Produktportfolio, Filtrationstestlabors sowie anerkannte Expertise für die Filtration in Reinräumen und Operationssälen (Laminar Flow). Dadurch kann MANN+HUMMEL einen wichtigen Beitrag leisten, um bei Strategien zum Schutz vor Kontamination zu unterstützen. Die Schwerpunkte dabei sind die Lieferung von HEPA-Filtern und die Auslegung von Druckkaskaden für Notfall-Isolationsräume.

 

Großserienproduktion und Lieferung von Medien für Gesichtsmasken

"MANN+HUMMEL hat wiederholt seine Kompetenz beim erfolgreichen Transfer von Technologie und Know-how in neue Anwendungen unter Beweis gestellt. Unsere Filtrationskompetenz im Automobilbereich nutzen wir nun, um die Produktion und Lieferung von Medien für Gesichtsmasken in unserem Geschäftsfeld LS&E aufzubauen und voranzutreiben. Daran arbeiten mehrere Teams weltweit, worauf wir sehr stolz sind", sagt Kurk Wilks, Vorsitzender der Geschäftsführung der MANN+HUMMEL Gruppe.

MANN+HUMMEL steht in Kontakt mit mehreren führenden Textilherstellern um passende Filtermedieneinlagen für Mund-und-Nasen-Masken zu liefern, die diese inzwischen produzieren.

Zusätzlich zu den Filtermedieneinlagen wurde eine Großserienfertigung von Filtermasken (“daily protective grade“) im neuen „MANN+HUMMEL Center of Manufacturing Operations“ in Kunshan, China, gestartet. Derzeit wird der Aufbau einer weiteren Produktionslinie für medizinische Gesichtsmasken (FFP2 / N95) vorbereitet.

 

Membran-Expertise für die Trennung von Viren und Bakterien

Auch MICRODYN-NADIR, der Membran- und Modulspezialist, der seit 2014 zur MANN+HUMMEL Gruppe gehört, trägt zu einer Verbesserung der aktuellen Situation bei: die Produktion in allen Werken wird aufrechterhalten, da die Membrantechnologie eine wichtige Rolle spielt, etwa bei der Herstellung von Medikamenten, Impfstoffen oder der Dialyse.

Darüber hinaus sind Membranen die Hidden Champions, wenn es darum geht, das Abwasser zu reinigen, es zur Wiederverwendung aufzubereiten oder eine effektive Abtrennung von Bakterien, Viren und pharmazeutischen Rückständen oder anderen Mikroverunreinigungen zu ermöglichen, bevor das Abwasser einer Kläranlage in offene Gewässer eingeleitet wird.

 

Für Anfragen zu Filtermedien setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung: covid-19@mann-hummel.com

 

Ansprechpartner

Laura Montag
Manager Corporate Relations