Mercedes-AMG Team MANN-FILTER startet beim härtesten GT-Rennen der Welt

Ludwigsburg, 13. Juli 2018 - Am 28. und 29. Juli stellt sich das Mercedes-AMG Team MANN-FILTER dem bestbesetzten und härtesten GT-Rennen der Welt, den 24 Stunden von Spa-Francorchamps. Für das Team starten der Engländer Gary Paffett (37, Bromley), der Italo-Schweizer Edoardo Mortara (31, Genf) sowie der Niederländer Renger van der Zande (32, Dodewaard) im werksunterstützten Mercedes AMG GT 3. Paffett und Mortara belegen aktuell Platz eins und zwei der DTM (Deutsche Tourenwagen Masters) Wertung. Somit ist die gelb-grüne MANN-FILTER Mamba mit der Startnummer 84 beim belgischen Langstreckenklassiker fahrerisch exzellent besetzt.

Mit 68 gemeldeten GT3-Fahrzeugen von 13 verschiedenen Herstellern ist das Startfeld der 70. Auflage des Ardennen-Marathons  äußerst vielfältig. Alleine 30 Rennwagen sind in der Pro-Klasse eingeschrieben, die ausschließlich Profirennfahrern mit FIA-Status Platin und Gold vorbehalten ist. Zudem gilt die 7,004 Kilometer lange Berg- und Talbahn im belgischen Spa als eine der schönsten, aber auch anspruchsvollsten Rennstrecken der Welt.

„Unsere MANN-FILTER Mamba ist bei diesem Langstreckenklassiker in den besten Händen. Mit Gary und Edo konnten wir die beiden aktuell punktbesten DTM-Fahrer verpflichten, und Renger stellt mit seiner großen Erfahrung auf dem Mercedes-AMG GT3 die perfekte Ergänzung dar. Allerdings ist uns allen bewusst, was für eine Herkulesaufgabe in Spa auf die gesamte Mannschaft wartet“, sagt Jörg Engels, Director Brand Management Automotive Aftermarket bei MANN+HUMMEL. „24 Stunden Spa, das heißt, 24 Stunden Vollgas. Sonst hat man in diesem Klassefeld nicht den Hauch einer Chance. Das Setup muss passen, die Strategie muss passen, das gesamte Team darf sich keine Fehler erlauben. Nur dann ist ein Podestplatz möglich“, ergänzt Norbert Brückner, HTP-Teamchef.

Ansprechpartner

Sinikka Kenklies
Corporate Communications Manager
Kersten Solacroup
Brand Management MANN-FILTER