MANN+HUMMEL veröffentlicht ersten Corporate Responsibility Bericht

Ludwigsburg, 6. September 2018 – MANN+HUMMEL stellt erstmalig das gesamte Bild seiner Unternehmensverantwortung in Form eines Corporate Responsibility Berichts dar.

Im Jahr 2017 hat der Filtrationsspezialist aus Ludwigsburg begonnen, einen strategischen Ansatz für das Thema Corporate Responsibility zu erarbeiten. Dazu gehört verstärkte Transparenz. Der Corporate Responsibility Bericht 2017 wurde in Übereinstimmung mit den Standards der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt und heute veröffentlicht.

Filtration trennt das Nützliche von dem Schädlichen. Wie Luftverschmutzung und verunreinigtes Wasser zeigen, gibt es viel Bedarf überall auf der Welt. Somit ist die Kernkompetenz Filtration für MANN+HUMMEL die Basis seines Geschäfts und gleichzeitig Verpflichtung. Schon die Unternehmensgründer Adolf Mann und Dr. Erich Hummel haben in den 1950er Jahren mit der Gründung einer Betriebskrankenkasse, Wohnbauprogrammen und Ertragsbeteiligungen für Mitarbeiter weit mehr getan, als das ihre vertraglichen Pflichten erforderten.


Schwerpunkte der Unternehmensverantwortung von MANN+HUMMEL

Wie die heutigen Schwerpunkte der unternehmerischen Verantwortung von MANN+HUMMEL aussehen, zeigt der Corporate Responsibility Bericht anhand von vier Schlagwörtern auf: Wertschöpfung, Wertschätzung, Wertbeständigkeit und Werteorientierung.

Zur Wertschöpfung von MANN+HUMMEL trägt vor allem seine Innovationskraft bei. Auf der Agenda des Unternehmens steht tagtäglich die Forschung im Bereich wegweisender Technologien für die Gesundheit und Mobilität von Menschen. Wertschätzung bringt das Familienunternehmen seinen Mitarbeitern in Form von attraktiven Arbeitsbedingungen entgegen. Unter Wertschätzung versteht MANN+HUMMEL auch sein Engagement für die lokalen Gemeinschaften an seinen Standorten. Das Unternehmen pflegt Partnerschaften mit gemeinnützigen Organisationen und unterstützt seine Mitarbeiter in ihrem sozialen Engagement. Vor allem die Themen Bildung und Forschung sind dabei im Fokus.

Mit Wertbeständigkeit meint MANN+HUMMEL den verantwortlichen Umgang mit natürlichen Ressourcen, im Unternehmen und bei seinen Lieferanten, sowie den Schutz seiner Mitarbeiter durch Arbeitssicherheitsmaßnahmen und die Förderung ihrer Gesundheit. Unter Werteorientierung beschreibt der Filtrationsspezialist sein ausdrückliches Bekenntnis zur Einhaltung aller gesetzlichen Regelungen sowie seine Aktivitäten zur Vorbeugung von Korruption, Wettbewerbs- und
anderen Rechtsverstößen.

Kai Knickmann, Geschäftsführer Erstausrüstung bei MANN+HUMMEL sagte anlässlich der Veröffentlichung: „Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Treiber unseres Geschäfts. Mit unserer Kernkompetenz Filtration tragen wir zu sauberer Luft, sauberem Wasser und sauberer Mobilität bei. Corporate Responsibility ist aber mehr als das. Deshalb haben wir einen strategischen Ansatz entwickelt, zu dem auch die Veröffentlichung unseres ersten Corporate Responsibility Berichts gehört.“


Aktivitäten im Jahr 2017

Im Jahr 2017 hat MANN+HUMMEL mit seiner Technologieplattform „Feinstaubfresser“ die Luft in Innenstädten in den Fokus genommen. Mit verschiedenen Filtertechnologien möchte das Unternehmen zur Reduzierung der Feinstaubbelastung beitragen. Neue Entwicklungen sorgen außerdem für saubere Luft in Innenräumen, die Erhöhung der Energieeffizienz von Fahrzeugen und saubere Bedingungen für Elektroantriebe. Als erster Automobilzulieferer weltweit hat MANN+HUMMEL letztes Jahr einen Grünen Schuldschein herausgegeben. Die Emissionserlöse in Höhe von 400 Millionen Euro werden ausschließlich zur Finanzierung oder Refinanzierung grüner Projekte verwendet.

Für seine Mitarbeiter hat MANN+HUMMEL im zurückliegenden Jahr sein Talentmanagement neu strukturiert und zielgruppenorientierte Fortbildungsprogramme umgesetzt. Verbesserungsprogramme zielten auf eine energieeffiziente Produktion und wirkungsvolle Arbeitssicherheit ab. Nach der Neuaufstellung seines Compliance Management Systems beugt MANN+HUMMEL auch möglichen Rechtsverstößen noch effektiver vor.

Corporate Responsibility Report 2017

Der Bericht zeigt die Schwerpunkte von MANN+HUMMEL's Corporate Responsibility im Jahr 2017.