Nach was suchen Sie?
Bitte wählen Sie Region, Land und Ihre Sprache

Energie & Versorger

Verhindern Sie Ausfallzeiten in Ihrem Unternehmen und setzen Sie auf zuverlässige Luft- und Wasser Filtrationslösungen von MANN+HUMMEL.

KONTAKT AUFNEHMEN

Die Weltbevölkerung nimmt stetig zu, die Städte werden immer größer und bevölkerungsreicher, die Industrie wächst, und damit steigt auch unser Bedarf an bezahlbarer Energie und elektrischem Strom stetig an. Heutzutage haben wir viele verschiedene Möglichkeiten, wie wir Energie erzeugen können. 

Ob Gas- oder Windkraftanlagen, Kernkraftwerke oder moderne Blockheizkraftwerke und Notstromaggregate - sie müssen zuverlässig arbeiten, sodass längere Ausfallzeiten vermieden werden – denn diese würden sofort hohe Kosten und womöglich weitere Kollateralschäden nach sich ziehen. 

Energieversorgungsunternehmen müssen eine Vielzahl verschiedener Herausforderungen meistern - adäquate Luftfiltration und Wasseraufbereitung oder -reinigung stellen nur einige wenige davon dar.   

Energieerzeugung & Schwermotoren

Moderne Blockheizkraftwerke sowie Notstromaggregate unterliegen harten Betriebsanforderungen. Filtersysteme von MANN+HUMMEL bieten beste Qualität und schützen die Anlagen vor Verschleiß durch Verschmutzung. Darüber hinaus gewährleisten sie eine hohe Betriebssicherheit und zuverlässige Funktion von Diesel- und Gasgeneratoren - auch im Dauerbetrieb. 

Filtrationslösungen für Gasturbinen

Verschmutzungen der Schaufelblätter von Gasturbinen, Korrosion oder andere unerwünschte Verunreinigungen durch kleinere oder größere Verschmutzungen, die durch eine unzureichende Auslegung des Lufteinlasssystems Ihrer Turbine verursacht werden, können zu einer verminderten Leistung oder sogar zu einem unerwarteten Stillstand Ihrer Gasturbine führen. Deshalb konzentrieren wir uns bei MANN+HUMMEL darauf möglichst die optimale Balance zwischen Luftreinheitsgrad und Luftstrom zu finden. 

Wir benötigen also die angemessene Filtrationseffizienz für die Anwendung bei möglichst geringem Differenzdruck. So bleibt Ihre Turbine nicht nur funktionsfähig, sondern wird auch noch möglichst energieeffizient betrieben.   

Filtrationslösungen für Binnen- und Offshore-Windturbinen

Abhängig vom Standort Ihrer Windturbine, ob im Binnenland oder auf dem Meer, ist sie unterschiedlichen Arten von Verunreinigungen ausgesetzt und benötigt dementsprechend adäquate Filtrationslösungen, um voll funktionsfähig in Betrieb zu bleiben. 

Dabei sind Windturbinen, die sich im Landesinneren befinden Verunreinigungen, wie zum Beispiel aus der industriellen Fertigung oder der Verkehrsinfrastruktur, aber auch sonstigen Stäube oder Pollen ausgesetzt. 

Offshore-Windturbinen sind rund um die Uhr Feuchtigkeit und Salzen aus dem Meer sowie verschiedenen Arten von Stäuben ausgesetzt, die durch starke Winde mitgeführt werden. Gelangen diese Verunreinigungen ungefiltert in das Innere des Turms oder Sockels, können sie dort die elektrischen oder mechanischen Komponenten angreifen. 

Dies kann leicht zu einem Leistungsverlust oder einem Ausfall der Anlage einhergehend mit ungeplanten Stillstandzeiten und unnötigen Wartungskosten führen. Professionelle Filtrationslösungen in der richtigen Auslegung verhindern das erfolgreich.

Filtrationslösungen für Kernkraftwerke

Der Begriff "Kernkraftwerk" klingt bereits per se gefährlich. Bei unsachgemäßem Betrieb können Kernkraftwerke tatsächlich zu einem ernstzunehmenden Risiko werden. 

Die gesamte Anlage einschließlich ihrer Komponenten unterliegt sehr hohen Sicherheitsanforderungen und Vorschriften. Ein Kernkraftwerk zu betreiben und jederzeit dafür zu sorgen, dass sowohl die Mitarbeiter der Anlage, die Natur, Tiere und Menschen in der näheren und weiteren Umgebung keiner Lebensgefahr ausgesetzt sind, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe.

Professionelle Hochleistungsfilter sind ein wichtiger Bestandteil für den sicheren Betrieb eines Kernkraftwerkes. 

Nur wenige Filterhersteller verfügen über die nötige Kompetenz, die extrem hohen Anforderungen dieser Applikation zu erfüllen und den Sicherheitsstandards zur Qualitätssicherung durch adäquate Filtrationslösungen Rechnung zu tragen.    

Unser umfassendes Lösungsportfolio aus 

  • Vorfiltern
  • Feinstaubfiltern
  • Hocheffizienten Filtern
  • Molekularfiltern
  • ATEX-zertifizierten Filtern und 
  • Stromerzeugungsfiltern

kann ungeplanten Stillstandzeiten oder Abschaltungen Ihres Kernkraftwerks vorbeugen. Adäquat ausgelegte Filtrationslösungen werden eine versehentliche Freisetzung radioaktiver Luftschadstoffe zuverlässig vermeiden, so dass ein möglicher Dekontaminationsfall gar nicht erst heraufbeschworen wird.   

Filtrationslösungen für Versorgungsunternehmen

Luftfilter für Versorgungsunternehmen 

Weltweit werden städtische Wasserversorgungsnetze, die sowohl industrielle als auch kommunale Abnehmer beliefern, mit Wasser aus sogenannten Wasserreservoirs oder Pufferspeichern gespeist. Es handelt sich hierbei entweder um Tanks oder künstliche Stauseen. Das gespeicherte Wasser kommt wiederum aus verschiedensten Quellen, wie zum Beispiel aus Niederschlägen, nahegelegenen Flüssen oder dem Grundwasser, wobei dies das größte Süßwasserreservoir darstellt, das für die Nutzung durch uns Menschen zugänglich ist. 

Einhergehend mit der zunehmenden Besiedlung der Städte, der Verstädterung und wachsender Industrialisierung der letzten Jahrzehnte, haben sich auch die Verschmutzungsquellen vervielfältigt, was wiederum in einem Anstieg der Verschmutzungsgrade resultiert.   

Schadstoffe, wie Nebenprodukte aus Verbrennungsanlagen und Verkehr, Pollen, Sporen, Pilze sowie Schwermetalle, die durch die Luft schweben, können eine große Bedrohung für uns sein. Diese Verunreinigungen können sich in den Wasserreservoirs ablagern und die Wasservorräte somit vergiften. Die Situation verschärft sich darüber hinaus, wenn der Wasserstand in den Reservoirs sinkt und die Außenluft durch den entstehenden Sog in den Tank gesaugt wird und dabei die Verunreinigungen mit sich führt.  Diese im Wasser befindlichen Schadstoffe können dann leicht durch die Leitungen in unsere öffentlichen Gebäude oder Wohnungen gelangen. 

Feinstaubpartikelfilter und HEPA* (High Efficiency Particulate Air)-Filter von MANN+HUMMEL verhindern dies, wenn sie an der Belüftungsleitung von Wasserspeicherbehältern installiert werden, indem sie kleinste schädliche Partikel entfernen. 

*individuell geprüft nach ISO 29463 und EN 1822 

Wasseraufbereitungsanlagen für öffentliche oder private Wasserversorger

Gesundheit beginnt mit reinem Wasser. Doch sauberes und gesundes Wasser ist keine Selbstverständlichkeit, vor allem wenn nicht, wenn man die für uns unsichtbaren Verunreinigungen betrachtet, die über Rost oder andere winzige Partikel, die zu einer gewissen Trübung unseres Wassers führen, hinausgehen.   

Seccua, eine der Tochtergesellschaften von MANN+HUMMEL, bietet modernste Ultrafiltrationsanlagen für private und öffentliche Wasserversorger an und sorgt dafür, dass mehr als 99,99 % der Krankheitserreger und Trübungen aus jeder Wasserquelle entfernt werden.  

Kühlturmabschlämmung - Wasserwiederverwendung für Kühltürme

Kraftwerke müssen während und nach dem Betrieb permanent gekühlt beziehungsweise auf einer bestimmten Temperatur gehalten werden. Dies erfordert große Mengen an Wasser reinster Qualität. Die weltweiten Süßwasserressourcen sind jedoch extrem begrenzt und eine nicht „nachwachsende“ Ressource. Der Bedarf an Technologien zur Wasseraufbereitung wird allein dadurch bereits deutlich. 

Die Membrantechnologie bietet eine zuverlässige Lösung für diese Herausforderung. Ultrafiltrationsmembranen (UF) werden üblicherweise eingesetzt, um Bakterien, Viren, Kieselsäure oder größere organische Moleküle zusammen mit Schwebstoffen zu entfernen. Dieser Prozessschritt wird in der Regel als Vorbehandlungsstufe vor der weiteren Aufbereitung durch Umkehrosmose (RO) eingesetzt. 

MANN+HUMMEL bietet eine große Auswahl an Membranmodulen 

  • verschiedene Typen von Ultrafiltrationsmodulen und
  • Membranelemente für die Umkehrosmose  

Kesselspeisewasser Nachspeisung

Verschiedene Arten von Industriekraftwerken mit Dampfkesseln benötigen große Mengen an sauberem und reinem Wasser, um einen ordnungsgemäßen Betrieb ohne unerwünschte Systemausfälle oder Stillstandzeiten zu gewährleisten. Würden wir keine Technologie einsetzen, um diese benötigten Wassermengen wiederzuverwenden, würde uns unweigerlich schon bald das Süßwasser ausgehen. 

Oberflächengewässer, so zum Beispiel Wasser aus Seen, Flüssen, dem Meer oder Feuchtgebieten sind beliebte Wasserquelle für den industriellen und kommunalen Gebrauch. Da es aus offenen Wasserquellen stammt, ist dieses Wasser zwangsläufig weit davon entfernt, sauber oder gar steril zu sein, sondern enthält vielmehr verschiedene Arten von Verunreinigungen wie Ton, Algen, Bakterien, Salze, Mineralien oder andere Stoffe aus der Vegetation.

Mit Hilfe von Membrantechnologie kann aus diesem unreinen Oberflächenwasser vollkommen sauberes Wasser machen. Mit Ultrafiltrationsmembranmodulen als bevorzugtes Mittel, um Schwebstoffe, Bakterien und Viren zu entfernen, kann das gereinigte Wasser aus diesem Prozessschritt seinen Weg durch die viel dichtere Umkehrosmose-Membran nehmen, sodass hochreines Wasser als Filtrat übrig bleibt.  Gelöste Salze oder andere Stoffe werden sicher zurückgehalten, sodass sie die Effizienz und Leistung Ihrer Turbine oder Ihres Kessels nicht durch sie beeinträchtigt werden kann.

Produziertes Wasser aus der Öl- und Gasförderung

Eine weitere Wasserquelle, die für die Wiederverwendung in anderen Anwendungen aufbereitet werden kann und sollte, ist produziertes Wasser, also Wasser, das bei der Öl- und Gasförderung an die Oberfläche gebracht wird. Die Aufbereitung dieses Wassers ist eine besondere Herausforderung, da es Öle sowie verschiedene Arten von Schwebstoffen und Bakterien enthält, die durch Ultrafiltration (UF)-Membrantechnologie separiert werden können.