Nach was suchen Sie?
Bitte wählen Sie Region, Land und Ihre Sprache

Schon gewusst?

Digitalisierung ist ein Schlüsselelement unserer Nachhaltigkeitsstrategie

Digitalisierung gilt im allgemeinen Kontext oft lediglich als unverzichtbares Mittel zur Steigerung von Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Bei MANN+HUMMEL erweitern wir diesen Gedanken: Die Digitalisierung ist auch zentraler Treiber unserer Nachhaltigkeitsstrategie.

Als internationaler Produzent mit über 80 Jahren Firmenhistorie, mehr als 80 Standorten und über 50 Produktionsstätten weltweit, arbeiten wir kontinuierlich daran, unsere digitale Transformation weiter zu beschleunigen. Unsere Maßnahmen im Bereich Industrial Internet of Things (IIoT) sind umfassend: Sie betreffen nicht nur die Produktion, sondern auch die Lieferkette, das Qualitätsmanagement, das Energiemanagement, das Shopfloor-Management, das Ausschussmanagement, das Reklamationsmanagement, die Fertigungstechnik und vieles mehr. Im Berichtsjahr liefen 28 IIoT-Projekte im globalen MANN+HUMMEL Umfeld.

Neben diesen IIoT-Initiativen und den externen, kundenorientierten Digitalisierungslösungen wird auch das digitale Prozessumfeld in seiner Gesamtheit optimiert: Der Rollout von SAP4Hana in den Life Sciences &Environment Standorten sowie SAP-Successfactors im HR-Bereich und verschiedene andere Standardisierungsprogramme in der digitalen Kommunikation, Stammdatenpflege oder E-Commerce helfen MANN+HUMMEL, die Effizienz, Produktivität und damit die Wettbewerbsfähigkeit weiter zu steigern und interne Ressourcen besser zu nutzen.

 

 

„In 2021 haben wir große Fortschritte im Bereich Industrial IoT gemacht. In 28 erfolgreich laufenden Projekten rund um die Welt treiben wir unsere Vision der Smart Factory weiter voran."

Dennis Schneidermann, Director Digitalization Operations

Auch für unsere Kunden bieten wir digitale Lösungen an: Gute Beispiele sind Lösungen wie qlairSenzit und Streametric. Es sind intelligente Lösungen für die Bereiche Innenraumluftqualität, Nutzfahrzeuge und Abwasseraufbereitungsanlagen, die das bestehende „analoge” Produktportfolio intelligenter machen und unsere Kunden in die Lage versetzen, ressourcenschonender und energieeffizienter zu arbeiten und ihre Produktivität zu steigern.

„Mit STREAMETRIC können wir besser feststellen, wann es Zeit ist, Wartungen vorzunehmen oder ob Bedingungen vorliegen, die ein Risiko für die Lebensdauer der Anlage und der Membranen darstellen. Somit können wir unsere Kunden dabei unterstützen, dass stets optimal gereinigtes Wasser die Anlage verlässt. Unsere Kunden waren nie zuvor in der Lage, alle relevanten daten ihrer ganzen Anlage einfach in einer einzigen Plattform zu managen.“

 

Alexander Ubl, Venture Leader STREAMETRIC

Schon gewusst?