Nach was suchen Sie?
Bitte wählen Sie Region, Land und Ihre Sprache
Zurück

10. September 2021

100 Prozent für sauberes Trinkwasser

MANN+HUMMEL übernimmt Seccua Holding AG vollständig und verstärkt damit seine Aktivitäten im Bereich Wasserfiltration.

Ludwigsburg/Steingaden, 10. September 2021 – Die MANN+HUMMEL Gruppe hat die Seccua Holding AG zum 7. September 2021 vollständig übernommen. Nachdem die Ludwigsburger Filtrationsspezialisten bereits 2019 in eine strategische Partnerschaft investiert hatten, haben sie nun alle Unternehmensanteile erworben.

Seccua hat sich auf die Herstellung von Ultrafiltrationsmembranen spezialisiert. Diese reduzieren Viren, Bakterien, Parasiten und Trübungen im Wasser – ohne chemische oder ultraviolette Behandlung. Stadtwerke, Kommunen, Krankenhäuser, Lebensmittel- und Getränkehersteller sowie zunehmend auch Privathaushalte vertrauen bei der Trinkwasseraufbereitung auf die Filtrationslösungen von Seccua.

„Seit Jahren erweitert MANN+HUMMEL kontinuierlich sein Portfolio in den Bereichen Wasser- und Luftfiltration. Wir sind von der wachsenden Bedeutung des Trinkwassermarkts überzeugt. Durch die vollständige Übernahme von Seccua werden wir in diesem Bereich weiter wachsen“, sagte Fua Nipah, President und General Manager des Geschäftsbereichs Life Sciences & Environment der MANN+HUMMEL Gruppe.

Der Gründer und ehemalige Vorstandsvorsitzende Michael Hank hat mit MANN+HUMMEL vereinbart, dass er Seccua weiterhin als unabhängiger Berater zur Seite stehen wird. Die beiden Vorstandsmitglieder Martin Kunze und Daniel Haußmann übernehmen interimsweise die Unternehmensführung.

Über MANN+HUMMEL

MANN+HUMMEL ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Filtrationstechnologie. Die Gruppe mit Hauptsitz in Ludwigsburg entwickelt unter den beiden Geschäftsfeldern Transportation und Life Sciences & Environment intelligente Lösungen, die eine sauberere Mobilität, saubere Luft und sauberes Wasser ermöglichen. Damit leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zu einer sauberen Erde und der nachhaltigen Nutzung begrenzter Ressourcen. Im Jahr 2020 erwirtschafteten über 21.000 Mitarbeiter an mehr als 80 Standorten einen Umsatz von 3,8 Mrd. EUR.

Zu den Lösungen gehören Filtermedien und Simulationstechnologien, Flüssigkeitsfilter, Luftfilter- und Ansaugsysteme für unterschiedliche Mobilitäts- und Industrieanwendungen sowie Membrantechnologien für die kommunale und industrielle Wasser- und Abwasserbehandlung und den Einsatz in sensiblen Prozessanwendungen wie der Lebensmittelherstellung oder Biotechnologie. Darüber hinaus bietet das 1941 gegründete Familienunternehmen Luft- und Molekularfiltrationstechnologien für die Gebäudefiltration sowie für industrielle Anwendungen und Reinräume an. Stationäre und mobile Luftreiniger für Innenräume, halboffene Umgebungen und Außenbereiche runden den holistischen Lösungsansatz für sauberere Luft ab. Sie filtern je nach Anwendungsbereich Viren, freie Allergene, Bakterien oder Feinstaub und Stickoxide aus der Umgebungsluft.

Ansprechpartner

Sophie Charlotte Kloiber

Sophie-Charlotte Kloiber

Public Relations Manager