Nach was suchen Sie?
Bitte wählen Sie Region, Land und Ihre Sprache
Zurück

6. September 2021

ADAC GT Masters Saison-Halbzeit

Für die Saison-Halbzeit hat sich das MANN-FILTER Team Landgraf–HTP/WWR hohe Ziele gesteckt.

Ludwigsburg, 06. September 2021 – Mit nur sieben Punkten Rückstand auf die aktuellen Tabellenführenden des ADAC GT Masters reist MANN-FILTER kommendes Wochenende zum DEKRA Lausitzring. Die Motivation ist hoch, denn der Meisterschaftskampf spitzt sich zur Saisonhälfte nochmals zu. Ein weiteres Highlight: Die Premium Filtrationsmarke feiert in diesem Jahr ihr 70. Jubiläum.

Der Lausitzring wurde im Millenniumsjahr 2000 erbaut und erfreut sich seit jeher großer Beliebtheit. Bei einer Streckenlänge von 3,478 Kilometern sind es vor allem die Kurven und hochgelegenen Tribünenränge, die an amerikanische Rennstrecken erinnern. Bereits seit dem ADAC GT Masters Debüt ist der Lausitzring in Klettwitz fester Bestandteil im Rennkalender.

Rückeroberung der Tabellenspitze

Raffaele Marciello (27, Italien) und Teamkollege Maximilian Buhk (28, Deutschland), die sich seit Beginn der Saison den MANN-FILTER Mercedes teilen, haben nur ein Ziel vor Augen: So viele Punkte wie möglich zu holen. In der Meisterschaft liegt das Mercedes Duo auf Rang zwei und will daher die Chance ergreifen, um die Führung zu fechten. „Der Plan ist eigentlich ganz simpel - mehr Punkte holen als die anderen und am Ende die Meisterschaft gewinnen!“, so der ehrgeizige AMG Werksfahrer Raffaele Marciello. „Wir wollen beide Rennen auf dem Podium beenden“, fügt er hinzu. 

Maximilian Buhk ist nach Einsätzen in der DTM und beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps ebenfalls in bester Form: „Am Lausitzring hat man nur eine oder maximal zwei Möglichkeiten zum Überholen. Die Strecke ist sehr technisch. Wir müssen jetzt punkten und dürfen uns keine Nuller mehr erlauben. Jetzt zählt die Konstanz.“

Zusammen mit MONTAPLAST by Land-Motorsport setzt MANN-FILTER seit dieser Saison erstmalig auch eine Audi Mamba ein und vertraut in punkto Juniorenförderung zu Recht auf Luci Trefz (19, Deutschland). Bisher mit sehr gutem Erfolg. So konnte Trefz, der im vergangenen Jahr den Meisterschaftstitel in der ADAC GT4 Germany nur um ein Haar verpasste, beim letzten Rennwochenende ein sehr gutes Top-10 Ergebnis erzielen. Teamkollege und Mentor Christopher Haase (33, Deutschland) zieht bisher ein positives Resümee: „Wir haben in Zandvoort gezeigt, dass wir mithalten können, und das wollen wir natürlich wiederholen und vielleicht auch einen Schritt weiter denken. Wir haben das Potenzial in die Top-5 zu fahren, darauf wollen wir hinarbeiten.“

70 Jahre MANN-FILTER

Neben dem Meisterschaftskampf und ehrgeizigen Zielen steht für MANN-FILTER noch ein weiteres Highlight an: Erstmals im August 1951 beim Deutschen Patentamt registriert, feiert die Premium Filtrationsmarke dieses Jahr ihr 70. Jubiläum! Was als kleine nationale Marke in Ludwigsburg begann, wuchs schnell zu einer unumstrittenen Größe für Filtrationstechnik in der Automobil- und Industriebranche weltweit heran. Nicht zuletzt dank des Motorsports und der gelb-grünen Mamba erlangte MANN-FILTER in den letzten Jahren Kultstatus.

Beide Rennen des ADAC GT Masters am Lausitzring werden im Livestream bei TV Now gezeigt. MANN-FILTER berichtet über die Social Media Kanäle Facebook und Instagram über die Geschehnisse hinter den Kulissen.  

Ansprechpartner

Kersten Solacroup

Kersten Solacroup

Brand Management MANN-FILTER

Sophie Charlotte Kloiber

Sophie-Charlotte Kloiber

Public Relations Manager