Nach was suchen Sie?
Bitte wählen Sie Region, Land und Ihre Sprache
Zurück

6. Juli 2021

"Heute ist ein guter Tag"

MANN+HUMMEL begrüßt die von Baden-Württemberg und Bayern angekündigte Förderung von antiviralen Luftreinigern

Ludwigsburg, 6. Juli 2021 – „Heute ist ein guter Tag für alle Kinder und Jugendlichen, Familien und Pädagogen in Baden-Württemberg und Bayern!“, sagte Thomas Fischer, Vorsitzender des Aufsichtsrats der MANN+HUMMEL Gruppe, nach Verkündung der Beschlüsse zur Förderung antiviraler Luftreiniger. Die baden-württembergische Landesregierung hatte angekündigt, die Anschaffung antiviraler Luftreiniger mit 60 Millionen Euro zu fördern. Bayern möchte den Schulen 190 Millionen Euro zur Verfügung stellen. „Ich bin überzeugt, dass mobile Luftreiniger ein Schlüssel zum dauerhaften und sicheren Betrieb von Bildungseinrichtungen sind.“

Fischer weiter: „Baden-Württemberg und Bayern sorgen mit ihren Beschlüssen endlich dafür, dass sich unsere jüngste Geschichte hoffentlich nicht wiederholt und Bildungseinrichtungen geschlossen werden müssen. Corona entscheidet damit endlich nicht mehr über die Bildungschancen unserer Kinder! Wir müssen jetzt alles dafür tun, dass sie, die in der vergangenen Monaten in allen Belangen zurückstecken mussten, endlich die bestmöglichen Bildungschancen erhalten. Die Förder-Beschlüsse sind ein wichtiger Schritt auf dem Weg dahin!“

Jetzt komme es darauf an, so Fischer, keine weitere Zeit zu verlieren, sondern die Bildungseinrichtungen in den Ländern „schnell und vor allem unbürokratisch fit für den Herbst“ zu machen und sie mit den entsprechenden Geräten auszustatten. „Lassen Sie uns das Schuljahr 2021/2022 zum ersten Schuljahr nach Corona machen – nicht zu einem weiteren Schuljahr mit Corona!“

Sechs Jahrzehnte Erfahrung

Als weltweit führendes Unternehmen in der Filtrationstechnologie verfügt MANN+HUMMEL seit Jahrzehnten über das notwendige Know-how zur Verbesserung der Luftqualität in Innenräumen. „Unsere antiviralen Luftreiniger sind dank ihrer nach ISO 29463 und EN1822 zertifizierten HEPA H14 Filter in der Lage, mehr als 99,995 Prozent der Viren und ihrer Mutationen, Bakterien und Mikroorganismen sicher aus der Umgebungsluft zu filtern“, so Jan-Eric Raschke, Director Air Solution Systems bei MANN+HUMMEL. „Seit sechs Jahrzehnten sorgen wir bei MANN+HUMMEL erfolgreich für saubere Luft in Reinräumen und Operationssälen. Dieses wertvolle Wissen konnten wir erfolgreich in die Entwicklung unserer mobilen Luftreiniger einbringen.“

Doch Wirksamkeit ist nicht alles: geringe Geräuschentwicklung, leichte Handhabung, flexible Einsatzmöglichkeiten und überschaubare Energiekosten machen die Luftreiniger für kleine und große Innenräume, Schulen und Kindertagestätten, öffentliche Einrichtungen und die Gastronomie, Praxen und Geschäfte gleichermaßen interessant. „Unsere Kunden können die verbauten Filter selbst tauschen oder unseren Kundendienst rufen, man kann die Geräte kaufen oder leasen – die Möglichkeiten sind vielfältig und problemlos anpassbar“, erklärt Raschke.

Das Beste: Auch in einer Zeit nach Corona verfehlen die Filter ihren Zweck nicht. Grippeviren oder Pollen haben bei ihnen keine Chance. So können auch Allergiker dank Luftfiltern im Raum sicher aufatmen!

Die Produkte im Überblick

Je nach Raumgröße stehen bei MANN+HUMMEL drei mobile Luftreinigungssysteme zur Verfügung, die gesündere, virenfreie Luft in praktisch jedem Innenraum liefern: der OurAir SQ 500 (für Räume bis 40 Quadratmeter), der OurAir TK 850 (für Räume bis 70 Quadratmeter) und der OurAir SQ 2500 (für Räume bis 200 Quadratmeter). Für besonders große Räume lassen sich mehrere Geräte modular platzieren. Nach dem Prinzip „Plug-and-Play“ sorgen sie sofort für gesündere Luft.

Jedes Modell der Reihe ist mit einem H14 HEPA-Filter ausgestattet, der mehr als 99,995 Prozent der Viren, Bakterien und anderen Mikroorganismen aus der Luft abfängt. Diese Filter werden einzeln getestet, um ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten.

Alternativ können bestehende Raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) mit HEPA-Filtern nachgerüstet oder um die mobilen OurAir-Geräte ergänzt werden.

Ansprechpartner

Sophie Charlotte Kloiber

Sophie-Charlotte Kloiber

Public Relations Manager