Nach was suchen Sie?
Bitte wählen Sie Region, Land und Ihre Sprache
Zurück

1. August 2022

MANN-FILTER startet mit zwei Mercedes–AMG Performance-Fahrern und doppelter Mamba Power in die zweite ADAC GT Masters Saisonhälfte

Nach der Sommerpause stellt sich das MANN-FILTER Team LANDGRAF für die zweite Saisonhälfte im ADAC GT Masters neu auf. Mamba Stammfahrer Raffaele Marciello bekommt mit Maro Engel Unterstützung eines Mercedes-AMG Performance-Fahrer Kollegen. Engel ersetzt Lorenzo Ferrari. Die zweite Mercedes Mamba, pilotiert von den beiden Junioren Frank Bird und Elias Seppänen, komplettiert den gelb-grünen Doppelpack für Lauf sieben und acht auf dem Nürburgring. 

Mamba Fahrer Maro Engel

Ludwigsburg, 01. August 2022 – Sechs Rennläufe sind bereits geschafft – acht weitere stehen noch aus. Das ADAC GT Masters läutet auf dem Nürburgring am kommenden Wochenende die zweite Halbzeit ein. Nach der Sommerpause nimmt das MANN-FILTER Team LANDGRAF den Motivationsslogan „Beast-Mode ON“ wortwörtlich. Das Ziel sind Punkte, Podium, Siege und nicht zuletzt der heißumworbene Meisterschaftspokal. Für die zweite Halbzeit heißt das MANN-FILTER Team LANDGRAF Maro Engel im Team willkommen. Er ersetzt ab dem Nürburgring Lorenzo Ferrari. Teamchef Klaus Landgraf über diesen Fahrerwechsel: "Die strategische und sportliche Ausrichtung hat das MANN-FILTER Team LANDGRAF dazu bewogen, das Angebot seitens Mercedes-AMG anzunehmen, Maro Engel am Nürburgring einzusetzen. Vielen Dank unseren Partnern MANN-FILTER und Mercedes-AMG dies entsprechend zu unterstützen."

 

Mamba Fahrer Engel/Marciello (v.l.)

Zwei Performance-Fahrer mit Fokus auf den Meisterschaftstitel

Mit zwölf Punkten Rückstand auf die Tabellenführenden reist der Mamba Stammfahrer Raffaele Marciello (27, Italien) an den Nürburgring. Noch ist der Titel offen und der Mercedes-AMG Performance-Fahrer hat den Meisterschaftspokal fest im Visier. Für das Wochenende peilt der schnelle Italiener Podiumserfolge und Siege an.

Die Unterstützung seines neuen Teamkollegen kommt ihm dabei sehr gelegen. Dem MANN-FILTER Team LANDGRAF gelang es in der Sommerpause, Maro Engel (37, Deutschland) für die restliche Saison zu gewinnen. Der gebürtige Münchner ist eine feste Größe bei Mercedes-AMG und bringt als DTM-Pilot nicht nur genügend Erfahrung im Profisport mit, sondern blickt zudem auf etliche Erfolge im GT3 Sport zurück. Darunter zählt der Vizetitel des GT World Challenge Sprint Cups 2021 sowie zwei Bronzeerfolge im ADAC GT Masters und etliche Einzelsiege. Auch im MANN-FILTER Team ist der 37-Jährige kein Unbekannter. In 2019 durfte man ihn bereits in gelb-grüner Farbe unter anderem an der Seite von Raffaele Marciello bei Rennen der Intercontinental GT Challenge, bestaunen.

Mamba Fahrer Bird/ Seppänen (v.r.)

Maro Engel strebt ehrgeizige Ziele an: „Ich freue mich sehr darauf, Raffaele und das Team zu unterstützen und werde mein Bestes geben, um die Meisterschaftschancen möglichst groß zu gestalten. Wir sind mit dem Team und dem Fahrer Line-up sehr gut aufgestellt mit dem ganz klaren Ziel: Siege einzufahren. Ich freue mich aber auch schon sehr auf die große MANN-FILTER Fanbase. Das wird super!“

MANN-FILTER Doppelpack – Mit zwei Mambas an den „Ring“

Am Nürburgring kommt auch die Schwester Mamba wieder zum Einsatz. Das Juniorengespann bestehend aus Frank Bird (22, Großbritannien) und Elias Seppänen (18, Finnland) wird auch am kommenden Rennwochenende die Zuschauer mit einer zweiten gelb-grünen Mamba erfreuen. Die beiden Youngsters machten bereits in Zandvoort auf sich aufmerksam, als sie das zweite Rennen mit Platz neun nicht nur in den Top-Ten Rängen abschlossen, sondern zudem erste Punkte sammelten. 

 

Der Nürburgring bringt Jung und Alt zusammen

Der Nürburgring verbindet Historie mit modernem Motorsport. Während sich die Zuschauer an der Strecke im „alten Fahrerlager“ in eine Zeit zurückversetzen lassen können, in der Niki Lauda und James Hunt ihre Runden drehten, erleben MANN-FILTER Fans nur wenige Meter nebenan den heutigen Rennsport hautnah: Auf rund 3,629 Kilometer Streckenlänge duellieren sich die Fahrer Tür-an-Tür und suchen in der engen S-Schikane nach den letzten Zehnteln, um im Qualifying die beste Startposition zu ergattern.

Zuversichtlich in die zweite Halbzeit

MANN-FILTER Sponsoringverantwortliche Filippina Manou blickt dem Wochenende auf dem Nürburgring freudig entgegen: „Nach dieser Sommerpause nehmen wir unseren Slogan ‚Beast-Mode ON‘ wortwörtlich. Raffaele und Maro zählen definitiv zu den stärksten Fahrerpaarungen im GT Masters. Auch ist uns Maro, mit seiner zuverlässigen und sympathische Art, schon bekannt. Wir freuen uns, ihn wieder in unseren Farben fahren zu sehen. Mit diesem vielversprechendem und unserer Premiummarke gerechtem Line-up schauen wir zuversichtlich der Halbzeit am Nürburgring entgegen. Unsere Fans, Besucher und Zuschauer können sich auf großartige Rennaction mit vollem Einsatz freuen. Ich lade auch jeden vor Ort ein, den Pitwalk dafür zu nutzen, an unserer Box vorbeizukommen, sich ein Autogramm, ein Poster oder eine gelbe Cap zu ergattern und dem Team und den Fahrern ganz nah zu sein.“

Mit großer Motivation geht es zum Nürburgring! Alle Rennen werden wie gewohnt im Free TV auf NITRO ausgestrahlt oder können über den RTL+ Stream verfolgt werden. Wer mehr MANN-FILTER Background Stories erfahren möchte, ist auf den bekannten Social Media Seiten bestens versorgt.

Beast-Mode ON! Mit zwei Mambas auf dem Nürburgring vom 05. bis 07. August 2022 ist für Rennaction mehr als gesorgt!

Ansprechpartner

Kersten Solacroup

Kersten Solacroup

Brand Management MANN-FILTER

Sophie Charlotte Kloiber

Sophie-Charlotte Kloiber

Strategic Communications Manager